Wird man automatisch dick, wenn man in der Nähe eines Fastfood-Tempels wohnt? Und fit, wenn ein Studio um die Ecke ist?

Längst ist bekannt, dass unser alltägliches Lebensumfeld starken Einfluss auf unsere Gesundheit hat. So haben Menschen, die in benachteiligten sozialen Verhältnissen leben, ein höheres Risiko für Übergewicht und die damit verbundenen Krankheitsbilder. Auch vermehrtes Essen außer Haus und eine Vorliebe für Fast-Food können Übergewicht fördern.

Eine Studie aus Schwede  mit mehr als 1,5 Millionen Teilnehmern hat sich nun mit der konkreten Frage beschäftigt, ob die direkte Nachbarschaft zu einem Fast-Food-Restaurant messbare Auswirkungen auf das Gewicht der Bevölkerung vor Ort hat. Und ob im Gegenzug die direkte Verfügbarkeit von Trainingsmöglichkeiten z. B. in einem Fitnessstudio, sich positiv auf die Gewichtslage der Menschen auswirkt.

Ganz so einfach, wie vielerorts vermutet, scheint es nicht zu sein: Denn die Studie konnte keine signifikante Kausalität zwischen den vor Ort verfügbaren Fast-Food-Angeboten und dem Gewicht der schwedischen Bewohner feststellen. Die Verfügbarkeit von Trainingsangeboten und gesundem Essen können aber durchaus ein Faktor sein, der die individuelle Gesundheit einer regionalen Bevölkerung positiv beeinflusst, so Kenta Okuyama, PhD student am Center for Primary Health Care Research an der Lund University (Schweden). Die Wechselwirkungen würden aber je nach Kultur und Lebensstil sehr unterschiedlich ausfallen.

Typische Fertiggerichte wie Hamburger, Pizza, Brathähnchen und Pommes enthalten im Regelfall mehr Kalorien als dem Körper gut tun. Menschen, die sich regelmäßig von Fast-Food ernähren, nehmen auf Dauer an Gewicht zu. Aber: Nur weil man in der Nähe zu Fast-Food-Angeboten lebt (und isst), muss man eben nicht zwingend selbst dick werden. Genauso wenig genügt es, um die Ecke eines Fitnessstudios zu wohnen, um fit zu werden, wenn man gar nicht zum Training geht. Es geht also weniger um „gute“ Ausreden, sondern um das eigene Handeln – und DAS überrascht nun gerade nicht.

Infos zur schwedischen Studie (EN) findest du hier.

Das könnte dich auch interessieren

Corona-Risiko Übergewicht

Das denken Veganer über Corona

Dies ist ein Beitrag aus der shape UP Business.